Erklärungstext zum Pelikan
Der Namensgeber unserer Schule, Dr. Albert Schweitzer (1875-1965), war nicht nur Philosoph, Musiker und Träger des Friedensnobelpreises. Als Mediziner gründete 1913 in Lambaréné (Gabun / Zentralafrika) ein Urwaldkrankenhaus, das er bis zu seinem Lebensende auf- und ausbaute. Dort in Afrika war ein Pelikan sein tierischer Begleiter und sein Freund. Albert Schweitzer schrieb sogar ein Buch über diesen Pelikan. Es trägt den Titel „Ein Pelikan erzählt aus seinem Leben“ und erschien 1950.
ass_pelikan_logowebsite
Der Pelikan hatte für ihn eine besondere Bedeutung. Das innige Verhältnis zeigte sich in besonderer Weise in dem berühmten Pelikan, den er als kleines, noch zum Jagen unfähiges Tier erhalten und groß gezogen hatte. Ohne diesen großen Ruderfüßer war das Urwaldhospital Schweitzers nicht vorstellbar.
.
Auf dem Boden ist der über 10kg schwere Wasservogel mit dem auffälligen Kehlsack noch etwas schwerfällig. Aber wenn er sich in die Luft erhebt und über dem Fluss Ogooué schwebt, zeigte er eine majestätische Leichtigkeit, die sich dann beim Fliegen vollendet. Mit einer verblüffenden Schnelligkeit starten die Tiere mit ihren 3 Meter Flügelspannweite und schweben dann elegant durch die Lüfte. Schweitzers Haustier landete oft auf dem Dach des Arzthauses, wo es die Gäste bestaunten.
Wie der Löwe die Stärke symbolisiert, die Eule die Weisheit oder der Adler für Freiheit und Weitsicht, so steht der Pelikan für die Tugend der Nächstenliebe und ist ein uraltes Symbol für Hilfsbereitschaft und Familiensinn.
Schon seit alters her sind Tiere Symbolträger für den Menschen. In vielen Kulturen identifiziert sich der Mensch durch das Tier mit seinen körperlichen Eigenschaften und mit der Symbolik, die der Mensch dem Tier gegeben hat.
In einem Erscheinungsbild, das ein Tier zur Darstellung hat, tragen nicht nur die Eigenschaften und die Symbolik eine Bedeutung, sondern auch die Darstellungsweise. Die Darstellungsweise kann naturalistisch oder auch geometrisch sein. Letztere bewirkt einen Wiedererkennungswert und eine Merkfähigkeit.
Der Pelikan als neue Bildmarke für die Albert-Schweitzer-Schule zeigt in seiner Darstellung weniger sein natürliches Äußeres, sondern er folgt mehr einer typisierten geometrischen Form. Seine erhobenen Flügel symbolisieren als Geste Offenheit und die des Beschützers. Seine Gestalt bildet dabei ein stilisiertes »S«, das für »Schule« oder auch für »Schweitzer« steht.
.
Der Pelikan ist nicht nur eng mit dem Namensgeber, sondern auch mit dem Wesen von Schule verbunden. In der Bildmarke vermittelt der Pelikan durch seine Gestaltung das Motiv des ständigen Aufbruchs zu Neuem unter Beibehalt grundsätzlicher Werte wie Toleranz und Solidarität.
Die Geschichte des Pelikans und die Bedeutung seiner Eigenschaften und Darstellungsweise machen ihn als Erscheinungsbild für die Albert Schweitzer Schule daher besonders merkfähig.
[Thomas Reuter, Lm – 5/2012]