Zusammenarbeit der ASS mit dem OFC

Seit dem Schuljahr 2010/11 besteht eine Kooperation zwischen dem „Offenbacher Fußball Club Kickers“ und uns, der Albert-Schweitzer-Schule.

Der Fußballclub Kickers Offenbach hat als Profiverein das Bestreben ein Leistungszentrum im Bereich Fußball in Offenbach zu installieren. Dazu ist eine Kooperation mit Schulen unausweichlich, denn diese Schulen müssen die Spieler als Schüler aufnehmen, die in dem Leistungszentrum trainieren. Die Albert-Schweitzer-Schule als Schulsportzentrum ist ein geeigneter Kooperationspartner und kann Spielern mit gymnasialer Eignung bei ihrer schulischen Laufbahn neben dem Leistungssport zur Seite stehen. Eine zweite Kooperationsschule ist die Edith-Stein-Schule, die als IGS weitere Schüler aufnehmen kann.

Dieser Kooperation liegt ein Kooperationsvertrag zugrunde, der im Programm der „Durchführung der Betreuung im Rahmen des Ganztageschulangebotes“ angesiedelt ist. In diesem Fall heißt das, dass der Verein OFC zwei Fußball-AGs für Jungen mit lizensierten Trainern betreut. Diese AGs sind für Schüler der Klassen 5-9 und finden im Sommer auf dem Sportzentrum „Wiener Ring“ statt und im Winter stellt uns die Edith-Stein-Schule (2. Kooperationsschule des OFC) eine Hallenzeit zur Verfügung.

(Datum, Zeit und Ort bitte den Aushängen am Sportbrett entnehmen!)

Der Verein stellt zudem einmal pro Halbjahr ein Freikartenkontingent für ein Profispiel zur Verfügung. Außerdem zeigt der OFC seine Präsenz durch Spieler der Profiabteilung bei schulischen Veranstaltungen (z.B. beim Sommerfest der ASS im August 2010 waren Alexander Huber und Elton da Costa für eine Autogrammstunde anwesend).

Diese Kooperation ist ein guter Anfang Schule und Verein und damit Leistungssport und Ausbildung im besten Sinne für die jungen Sportler zu verbinden.
.
[Nb, 11/2013]