An der ASS werden im religiös-weltanschaulichen Bereich die Fächer evangelische Religion, katholische Religion und Ethik angeboten.

Die Schüler, die keiner der beiden oben genannten Religionsgemeinschaften angehören, besuchen den Ethikunterricht. Er soll dazu dienen, Fragen und Probleme des menschlichen Zusammenlebens gemeinsam zu erörtern und nach Antworten und Lösungen in Konfliktsituationen zu suchen. Dabei werden z. B. Situationen aus den Bereichen Familie, Schule, Freundschaft, Liebe thematisiert, in den höheren Klassen aber auch komplexere Fragestellungen, die die Gesellschaft als Ganzes betreffen.

Dazu werden dann auch  Theorien aus den Bereichen Anthropologie, Philosophie, Psychologie und Politik erörtert und in die Diskussion integriert.

Das Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es, die Schülerinnen und Schüler für moralische Fragestellungen zu sensibilisieren und sie in die Lage zu versetzen, Probleme des menschlichen Zusammenlebens eigenständig zu analysieren und Kriterien für ein angemessenes, moralisch vertretbares Handeln zu entwickeln, die dann auch als Grundlage eigener Entscheidungen dienen können.

Weiterhin werden im Ethikunterricht auch die verschiedenen Religionen in ihren charakteristischen Ausprägungen behandelt, um allen Schülern einen Einblick in für sie fremde Erfahrungsbereiche zu ermöglichen und Verständnis für evtl. befremdliches religiöses Handeln zu wecken.

Die drei Fächer gehören zu den so genannten Nebenfächern, deren Noten versetzungsrelevant sind. Pro Halbjahr wird von der Unterstufe bis einschließlich der Einführungsphase der Oberstufe eine Lernkontrolle geschrieben, die mündliche Beteiligung steht hier im Vordergrund.

In der Qualifizierungsphase der Oberstufe werden zwei Klausuren pro Halbjahr geschrieben. Mündliche und schriftliche Leistungen werden dann gleichrangig bei der Bewertung berücksichtigt.

Der Unterricht im Fach Ethik wird bis zum Ende der Qualifizierungsphase durchgängig erteilt, wobei auch die Möglichkeit besteht, das Fach Ethik als Prüfungsfach für das Abitur zu wählen. Eine Abwahl des Faches ist nicht möglich.

[Döl – 9/2016]


Fachsprecher:
Religion: Herr Quirmbach
Ethik: Herr Döldissen