ASS-Schüler nehmen am Wettbewerb ‚Jugend forscht – Schüler experimentieren 2011‘ teil

‚Jugend forscht‘ ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert.

DIGITAL CAMERA

Unter dem Motto „Bring frischen Wind in die Wissenschaft“ traten 56 junge Forscher in der Juniorsparte Schüler experimentieren (bis 14 Jahre) und in der Sparte Jugend forscht (bis 21 Jahre) beim Regionalwettbewerb Rhein-Main Ost in Hanau bei der Firma Heraeus an. Die Jungforscher kamen von Schulen aus Hanau, Offenbach, Gelnhausen, Neu-Isenburg, Schlüchtern, Frankfurt, Seligenstadt und Dietzenbach. Eingereicht wurden hierbei Projektarbeiten aus den Fachgebieten Chemie, Biologie, Technik, Arbeitswelt sowie Geo- und Raumwissenschaften.

Unsere „Jungforscher“ Imad Akhouaji und Daniel Alves Gomes (beide aus der Jahrgangsstufe 7) traten im Fachgebiet Chemie in der Sparte Schüler experimentieren an. Sie beschäftigten sich mit dem Thema „Wie stellt man aus einfachen Haushaltsmitteln einen Papierkleber her?“. Dazu mussten sie ihre Ergebnisse anschaulich präsentieren und sich den Fragen der Jury stellen. Da die Konkurrenz sehr groß war, konnten sie diesmal trotz guter Darstellung ihrer Arbeitsergebnisse leider keinen Preis erringen. Doch davon ließen sie sich nicht entmutigen und arbeiten bereits an einem neuen Forschungsthema.

[Pro – 2011]