Abitur, und was dann?

Berufs- und Studienorientierung an der ASS

Aufgabe des allgemeinbildenden Gymnasiums ist es, neben der Vermittlung einer breiten Allgemeinbildung die Abiturientinnen und Abiturienten einerseits auf die Hochschule vorzubereiten und ihnen die Studierfähigkeit zu vermitteln, andererseits soll ihnen ebenfalls der Weg in die Berufsausbildung geebnet werden (vgl. KMK 2013:5). Allerdings fühlen sich viele der Abiturientinnen und Abiturienten in Anbetracht der Fülle an Informationen und Angeboten bei der beruflichen Entscheidungsfindung verunsichert.

Daher haben wir es uns als Ziel gesetzt, bei den Schülerinnen und Schülern einen Prozess anzuregen, der sie frühzeitig für die folgenden drei Bereiche sensibilisiert: „die eigenen Stärken entdecken“, „Erfahrungen sammeln, Berufswelt erkunden“ und „berufliche Zukunft fundiert planen“. Da es sich hierbei um einen längerfristigen, biografischen Prozess handelt, setzen wir mit unseren Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung bereits in der Sekundarstufe I an und begleiten die Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur.

[Bul/Iv/Tsa – 2/2017]