Leistungsdruck: Stress oder Gewinn?!

Der Tag beginnt mit dem Druck durch die Uhr, die Zeit, der Menge usw. Das Lernen steht unter dem Druck der Menge des oft spaßlosen Stoffs, die Arbeiten und Prüfungen unter dem Druck der geforderten oder gewünschten Leistung.

Jeder Mensch geht da mehrfach im Leben durch. Der Einzelne mit seinen unterschiedlichen Schwächen und Stärken ist hier oft außen vor. Das Individuum kann jedoch über verschiedene Lernmethoden und die Schulung des Selbstbewusstseins sowie achtender Lenkung durch Vorbilder gestärkt und gefördert werden und den Druck der Gesellschaft, auch der Eltern und schließlich auch den Druck, den Menschen sich selbst gerne machen, gesund bestehen.

Im Elterncafé am 20. Februar 2018 (17-19 Uhr im Häuschen) gebe ich (Sarah C. Baumann/ t-raum, of / Schauspielerin, Regisseurin, Coach und Therapeutin) ein paar schnell wirkende Tipps für die Tage vor den Arbeiten und Prüfungen oder sogar Tipps, die direkt davor einsetzbar sind (wobei die Möglichkeiten mit Langzeitwirkung stärker und nachhaltiger und m.E. damit auch erstrebenswerter sind).

Danach möchte ich gerne anhand eines Ausschnittes aus einer wunderbaren Geschichte zum Gespräch zum Thema „Leistungsdruck, Ursprung und Auswirkung“ anregen…

Was halten Sie davon? Sind Sie dabei?
Diese Tipps sind für alle nützlich, für Schülerinnen und Schüler sowie für deren Eltern. Alle sind herzlich eingeladen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Sarah C. Baumann

[Tsa – 2/2018]