Die Jungen der WK II Abdul-Kadir Dogan (E2), Alex Dukas (Q2), Philipp Dukas (E2), Paul Schmidt (E2), Mario Marino (E2), Dustin Philipp Bogatirschi (E2) qualifizierten sich am 7. Februar 2018 beim Regionalentscheid an der Edith-Stein Schule in Offenbach für den Landesentscheid 2018.

Zu Beginn trat unsere Mannschaft selbstbewusst und konzentriert gegen die Kopernikusschule Freigericht an. Mit starken Aufschlägen und kontrolliertem Spielaufbau holte sich die Mannschaft den ersten Satz mit 25:23 Punkten. Somit stieg das Selbstbewusstsein und unsere Volleyballer spielten sich immer besser ein. Es war ein spannendes Spiel, in dem um jeden Ball gekämpft wurde. Schließlich gewannen die ASS’ler den zweiten Satz und somit das Spiel mit 25:19.

Im zweiten Spiel musste unsere Mannschaft gegen die Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt antreten. Die Favoriten des Regionalentscheides konnten sich auch dieses Jahr beweisen. Sie gewannen den ersten Satz gegen unsere Jungs deutlich. Es war äußerst schwierig, gegen die Klasse dieser Mannschaft mitzuhalten. Unsere Mannschaft versuchte das Beste aus dem zweiten Satz rauszuholen, verlor aber dennoch mit 25:13.

Vor dem letzten Spiel gegen die Schillerschule aus Offenbach war klar, dass die ASS’ler mit einem Sieg die Qualifikation zum Landesentscheid am 27. Februar 2018 in Wiesbaden erreichen würden. Trotz kleiner Schwierigkeiten zu Beginn des ersten Satzes setzte sich die unsere Mannschaft mit 25:17 durch. Auch der zweite Satz ging deutlich mit 25:13 an unsere Mannschaft.

Unsere Mannschaft hat an Zusammenhalt gewonnen, konnte aus ihren Fehlern lernen und erwartet somit voller Vorfreude den anstehenden Landesentscheid in Wiesbaden.

Bericht der WK-II-Volleyballmannschaft
[2/2018]