Der Albert 2017 ist eine Auszeichnung der Schule für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Besonderes für die Schule geleistet haben.
Es geht hierbei jedoch nicht um schulische Leistungen, sondern um soziales Verhalten. Wir schätzen die Leistungen dieser Schülerinnen und Schüler sehr hoch ein und möchten  mit dieser Auszeichnung unsere Anerkennung und auch unsere Dankbarkeit für dieses Engagement zum Ausdruck bringen.

Traditionell wird „Der Albert“ jährlich im Rahmen des Weihnachtskonzertes den Schülerinnen und Schülern überreicht. Im Jahr 2017 wurden geehrt:

Bajel Mirza (Q2) bringt sich an verschiedenen Stellen in unser Schulleben ein. Sie ist beispielsweise seit mehreren Jahren ein aktives Mitglied der Kern-SV. Darüber hinaus ist Bajel im Stadtschülerrat aktiv. Sie hat hier ganz besonders ihre Fähigkeiten zur Durchführung und Organisation von verschiedenen Aktionen unter Beweis gestellt. Aus politischem Engagement heraus hat sie beispielsweise einen Ausflug in den Hessischen Landtag selbstständig organisiert. Insgesamt hat sie sich immer als absolut verlässlich gezeigt und steht dem SV-Team sowie anderen Lehrkräften und Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Sie wurde damit zu einem unverzichtbaren Mitglied der Schulgemeinde sowohl für ihre Mitschüler als auch für uns Lehrer.

Anastasia  Buntakidou (Q4)

Seit einigen Jahren existiert an der Albert-Schweitzer-Schule eine Intensivklasse, in der Schülerinnen und Schüler arbeiten, die erst seit sehr kurzer Zeit in Deutschland sind und nicht selten vollkommen ohne Deutschkenntnisse bei uns ankommen.
Anastasia unterstützt seit einiger Zeit einen IK-Schüler ehrenamtlich dreimal  in der Woche bei der Erledigung von Hausaufgaben und beim  Lese-Training. Sie hat diese Aufgabe übernommen, weil sie – wie wir – der Meinung war, dass die Intensivklasse eine tolle Sache ist und es sich lohnt, den darin lernenden Schülerinnen und Schülern jede mögliche Hilfe zukommen zu lassen, damit sie auf einer deutschen Schule erfolgreich sein können.

Senem Bozdag (Q2) ist seit einem Jahr Mitglied der SoR-Gruppe (Schule-ohne-Rassismus-Gruppe). Dadurch war sie an der Organisation und Durchführung des Anti-Rassismus-Tages und des Sommerfestes 2017 beteiligt und hat sich sehr zuverlässig und sehr engagiert gezeigt.

Zudem schreibt Senem für die Online-Schülerzeitung der Albert-Schweitzer-Schule. Sie ist außerdem Mitglied der Kern-SV, in der sie sich als Vertrauensschülerin, also als Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, engagiert hat.

Uzair Malik (Q2) ist unser derzeitiger Schulsprecher. Er ist ebenfalls seit zwei Jahren Mitglied der SoR-Gruppe, in der er vor allem bei Begegnungstreffen mit unbegleiteten Flüchtlingen mitgewirkt hat. Auch an der Organisation und Durchführung des Anti-Rassismus-Tages und des Sommerfestes war Uzair beteiligt. Darüber hinaus hat er an einem Gespräch mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Offenbach teilgenommen.

Leonard Stolz (E2) spielt seit der 5. Klasse bei zahlreichen Gelegenheiten Klavier an der ASS. Bei jedem Weihnachtskonzert, bei jeder Einschulungsfeier kann er dabei beobachtet werden. Er kann sich dabei sehr gut auf andere Teilnehmer Mitwirkende sowohl aus dem Chor als auch dem Orchester der ASS einstellen.  Leonard ist ein absolut zuverlässiges und unverzichtbares Mitglied der musikalischen Gemeinschaft der ASS. Ohne Engagement wie dieses wären musikalische Veranstaltungen an der Schule kaum möglich.

Auch im sportlichen Bereich zeigt Leonard seine Zuverlässigkeit und sein Können. Er spielt seit der 5. Klasse jedes Jahr Basketball in der Schulmannschaft.

[Rüt – 4/2018]