Zwei Filme zur kulturellen Vielfalt und Integration in Offenbach und an der Albert -Schweitzer-Schule

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 findet ab 17:30 im Raum C. 0.14 eine Filmveranstaltung statt, in deren Rahmen zwei Filme gezeigt werden, die unsere ehemalige Schulkünstlerin, Karin M. Ritz, gedreht hat. Beide Arbeiten verbindet das Thema der kulturellen Vielfalt und der Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Offenbach am Main und speziell an der Albert-Schweitzer-Schule.

Im Programm steht zunächst die Verfilmung der Theaterinszenierung des Stückes „Offenbach ist almost OK“, das der damalige Q3-DSP-Kurs von Herrn Dr. Biccari im Februar 2017 im Jugendzentrum Sandgasse mit großem Erfolg präsentierte. Es handelt sich dabei um die erste Ausstrahlung des Filmes von Frau Ritz an der ASS und somit um eine Premiere.

Anschließend wird die Filmdokumentation Nationalitätenvielfalt – eine Schule geht Ihren Weg. Interkulturelle Arbeit an der Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach“ gezeigt. Der Dokumentarfilm ist das Ergebnis der einjährigen Zusammenarbeit (2016) von SchülerInnen der ASS unter Leitung von Karin M. Ritz im Rahmen des „1822-Schulkünstlerprojekts“.

Unmittelbar vor Beginn der Sommerferien möchten wir uns mit diesem Filmabend von SchülerInnen und KollegInnen verabschieden sowie einen gemeinsamen Blick auf wertvolle, geleistete Arbeit werfen.

[Bic – 6/2018]