Den letzten Sonntagnachmittag der Herbstferien nutzen die Schülerinnen und Schüler der Musik-Grundkurse (Q1 und Q3) zum Besuch eines Symphoniekonzertes im Offenbacher Capitol.

Das erste Saison-Konzert der „Capitol Symphonie Lounge“ brachte unter dem Titel „Broadway in Blue“ bekannte Stücke aufs Podium, die ihre ersten Erfolge auf New Yorks bekanntester Musical-Meile gefunden hatten.  Anlässlich des 100. Geburtstages des weltbekannten Dirigenten, Pianisten und Komponisten Leonard Bernstein wurde seiner gedacht und die Neue Philharmonie Frankfurt brachte die Highlights aus seinem bis heute viel gespielten Musical „West Side Story“ sowie die unterhaltsame Ouvertüre zum Musical „Candide“.

Ergänzt wurde das Programm durch die nicht minder bahnbrechende „Rhapsody in Blue“, mit der der damals erst 25-jährige George Gershwin seinen Ruhm als einer der führenden amerikanischen Komponisten festigte. Die virtuosen pianistischen Fähigkeiten des schottischen Solisten Gavin Brady, der seit vielen Jahren in Frankfurt lebt, beeindruckten das begeisterte Publikum so sehr, dass er um eine Zugabe („Claire de lune“ von Claude Debussy) nicht herum kam.

Da die Stücke schon im Musikunterricht angeklungen und besprochen waren, stand dem Hörgenuss der ASS-Schülerinnen und -schülern an diesem Nachmittag nichts mehr im Wege.

[Lm – 10/2018]