Projekt „Heldenpartner – für ein starkes Netzwerk im digitalen Notfall“

Die ASS ist im Schuljahr 2018/19 Modellschule für das Projekt „Heldenpartner – für ein starkes Netzwerk im digitalen Notfall“. Das Netzwerk (Digitale Helden, Bildungsstätte Anne Frank, Medienpädagogin Alia Pagin) versteht sich als Netzwerk, das Präventions- und Interventionsmaßnahmen für digitale Notfälle in der und für die Schule evaluiert, entwickelt und zugänglich machen möchte. Als Modellschule wird die ASS mit den Netzwerkpartnern einen digitalen Notfallplan für ihre Schule entwickeln. Das Projekt soll PädagogInnen dazu befähigen, digitale Konflikte zu erkennen, zu bewerten und zu lösen.

Im Rahmen des Projektes bieten die Kooperationspartner, die Bildungsstätte Anne Frank in den ersten drei Monaten 2019 SchülerInnen-Workshops an sieben verschiedenen Modellschulen zum Thema „Hass im Netz“ an. Das Thema ist von großer Bedeutung! Rassistisches Mobbing auf Facebook, rechte Fake-News bei Twitter, herabwürdigende Bilder bei Instagram und sexistische Beleidigungen in WhatsApp-Gruppen: Viele SchülerInnen kennen oder erleben selbst Hass im Internet!

Im Workshop werden sich die SchülerInnen mit dem Thema „Hate Speech“ (Hassrede) beschäftigen und dabei erfahren, was das genau ist und wie das im Netz funktioniert. Anhand von Fallbeispielen werden die Schüler*innen auch besprechen, was dagegen unternommen werden kann.

Der Workshop findet für die Albert-Schweitzer-Schule, der Leibnizschule, Geschwister-Scholl-Schule und Karl-Rehbein-Schule am Dienstag, den 19. Februar 2019 von 9:00 bis 13:00 Uhr in den Räumen der ASS statt.

[Tsa, Cos – 2/2019]