Der Förderkreis der Albert-Schweitzer-Schule e.V. wurde 1980 von Eltern, LehrerInnen und der Schulleitung gegründet. Er ist als gemeinnützig anerkannt. Seine Aufgabe ist die Beschaffung zusätzlicher finanzieller Mittel, um den Unterricht aktueller und interessanter gestalten zu können.

1. Vorsitzender: Mustafa Köksel
2. Vorsitzende: Oliver Enders
Kassiererin: Christine Ritter
Schriftführerin: Renate Limberger
Beisitzerin: Birgit Deichmann

Alle Fachbereiche, zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und Schulwettbewerbe, die schuleigene Bibliothek, die innovative Fortentwicklung des Schulprofils, Seminare zur Vorbereitung auf das Berufsleben sowie weitere schulische Aktivitäten werden intensiv unterstützt und gefördert.

Eltern, LehrerInnen und ehemalige SchülerInnen tragen durch ihre Mitgliedschaft im Förderkreis der Albert-Schweitzer-Schule zu einer tatkräftigen und zukunftsorientierten Schulpartnerschaft bei.

In den letzten Jahren konnte durch den Förderkreis unter anderem folgendes angeschafft bzw. bezuschusst werden:
  • die Mediathek
  • Raummiete für die Chorfreizeit
  • neue Bühnentechnik
  • weitere Ausrüstung für die Skifreizeit
  • Gestaltung des Schulgartens
  • Musikinstrumente
  • das Schulbanner

Mitglied im Förderkreis kann jeder werden, der die Schule unterstützen möchte.

Der derzeitige Mindest-Mitgliedsbeitrag beträgt nur 12,- € pro Jahr. Nach oben ist der freiwilligen Selbstverpflichtung keine Grenze gesetzt. Die Beiträge sind steuerlich abzugsfähig und auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.

Aber auch ohne eine Mitgliedschaft sind Spenden jederzeit willkommen!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Spendern! Alle Einnahmen kommen zu 100% der Schule und unseren Kindern zu Gute.

Wir arbeiten natürlich ehrenamtlich und würden uns freuen, wenn unter Ihnen auch jemand ist, der Interesse an der Mitarbeit hat.

Link zum Downloadformular

Hier finden Sie die Satzung des Förderkreises (zum Download).

Sie können per Email mit uns unter ass-foerderkreis@web.de  Kontakt aufnehmen.

[Enders – 9/2017]