SCHUL-ELTERN-BEIRAT der Albert-Schweitzer-Schule

Unser Selbstverständnis

Unser Ziel

Unser Kontakt

Wichtige Links 

Unser Selbstverständnis

Wir wollen die Lobby aller Eltern und Schüler der Albert-Schweitzer- Schule sein!

Diese Aufgabe können wir nur in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Schulleitung, dem Schulträger und Ihnen allen als Eltern der Schüler und Schülerinnen wahrnehmen. Dazu bedarf es eines regen Austausches nicht nur über Sorgen und Nöte, sondern auch über Ideen, die helfen, die Schule und die Inhalte im Sinne der Schüler und Schülerinnen weiter zu entwickeln. Durch Sitz und Stimme von Elternvertretern in Schul- und Fachkonferenzen erhält Ihr Anliegen Gewicht.

Im Mittelpunkt der Schulentwicklung sollen die Schülerinnen und Schüler stehen:

  • Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht auf eine optimale und auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Förderung und Bildung.
  • Die Lernbedürfnisse jedes Einzelnen müssen berücksichtigt werden.
  • Schülerinnen und Schüler sollen in der Schule mit der ganzen Persönlichkeit wahrgenommen und gefördert werden
  • Ein wertschätzender Umgang zwischen Lehrern, Schülern und Eltern soll gefördert werden

Damit der Schulelternbeirat dies umsetzen kann, wollen wir

  • Ansprechpartner der Eltern für alle Belange sein,
  • Interessen von Eltern, sowie Schülerinnen und Schülern wahrnehmen,
  • Eltern beraten und unterstützen,
  • Informationen über Veranstaltungen, Therapien, Selbsthilfegruppen, Freizeitangebote, Entwicklungen an der Schule oder anschließenden Einrichtungen an die Eltern weitergeben (Infobroschüren, Themenabende, Elternbriefe, Elternstammtische),
  • mit Lehrerinnen und Lehrern reden, damit die Interessen der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern nachhaltig verfolgt werden,
  • konsequent die Ziele des Schulprogramms umsetzen und die Weiterentwicklung mitgestalten.

Wir versuchen, ein tatkräftiges Team zu bilden, das als Partner einen festen und wirkungsvollen Platz in dem Entwicklungsprozess der Albert-Schweitzer-Schule einnimmt.

Unser Ziel

Schule ist keine starre Institution, sondern ein sich stetig entwickelndes und veränderndes Gebilde. Wir sind mit dafür verantwortlich, dass die Schule sich im Sinne unsere Kinder an die sich ändernden Anforderungen anpasst. Durch die Umwandlung in eine selbständige Schule gibt es hier einen vergrößerten Spielraum.

Die Klassenelternschaft ist das wichtigste Bindeglied zwischen Eltern und Schule. Besuchen Sie deshalb möglichst alle Elternabende. Mit Engagement, Kreativität und manchmal langem Atem erreichen wir in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium und dem Förderverein einiges.

Auf Elternabenden lernen Sie nicht nur die anderen Eltern kennen, sondern gewinnen vor allem einen Einblick in das Schulleben Ihres Kindes. Zusammen mit den Lehrkräften besprechen Sie Unterrichtsziele und planen Sie Aktivitäten. Sie haben die Möglichkeit, alle Themen, die die Klasse betreffen, anzusprechen und mit den Lehrkräften zu diskutieren. Ihre Nachfragen und Vorschläge sind wichtige Bestandteile jedes Elternabends.

Als Eltern haben wir oft mehr mit der Schule zu tun, als wir es uns wünschen. Als Tröster bei Misserfolgen, als Motivator, als Nachhilfelehrer, als Coach und als Unterstützung bei Konflikten mit einzelnen Lehrern. Wir merken oft ganz konkret, wo es im Schulbetrieb klemmt und was besser laufen könnte. Warum nicht direkt auf die Situation in der Schule Einfluss nehmen?

Dies kostet sicher Zeit und Kraft, doch wollen wir nicht unseren Kindern die bestmöglichen Voraussetzungen während dieser wichtigen Entwicklungsjahre ermöglichen?

Ein Wort unseres Namenspatrons Albert Schweitzer soll uns dabei begleiten:

„Keiner von uns darf ein Weh, für das die Verantwortung nicht zu tragen ist, geschehen lassen, soweit er es nur hindern kann. Keiner darf sich dabei beruhigen, dass er sich damit in Sachen mischen würde, die ihn nichts angehen. Keiner darf die Augen schließen und das Leiden, dessen Anblick er sich erspart, als nicht geschehen ansehen.“

Unser Kontakt

Wenn Sie ein Anliegen haben oder wenn Sie Hilfe oder Rat brauchen, wenden Sie sich bitte zunächst an den Ihnen bekannten Klassenelternbeirat. Aber natürlich können Sie auch gerne uns als Schulelternbeirat direkt kontaktieren:

 herr-fischbach
  • Name:  Frank René Fischbach
  • Funktion: Schulelternbeiratsvorsitzender
  • Zu meiner Person:
    Ich bin 51 Jahre alt und habe vier Kinder, die alle an der ASS sind: Fabian besucht die Klasse Q1, Frederik die E1, Felicitas die 9a und Finn die Klasse 7a.
  • Kontaktwege:
    Telefon: 069 – 82 37 51 41
    Mail: schule@fischbach-family.de
 herr-braeuner
  • Name: Manfred Bräuner
  • Funktion:
    Stellv. Schulelternbeiratsvorsitzender
  • Zu meiner Person:
    Ich bin 58 Jahre alt und habe zwei Kinder von denen das jüngere noch in der Schule ist. Felix besucht an der ASS aktuell die Klasse 9c.
  • Kontaktwege:
    Telefon: 069 – 85 99 05
    Mail:  manfred.braeuner@gmail.com

Wichtige Links

Im Zeitalter des Internets gibt es für Eltern diverse Möglichkeiten, sich zu informieren. Nachfolgend eine kleine Auswahl an interessanten und informativen Internetseiten:

[Stand: 08/2017]