Das Projekt „Paten für Kindergartenkinder“ der Agenda 21 an der Albert-Schweitzer-Schule

Unter dem Dach der “Lokalen Agenda 21 Offenbach” ist die Albert-Schweitzer-Schule am Projekt „Paten für Kindergartenkinder“ der Stadt Offenbach beteiligt.

Seit dem Jahr 2002 beteiligt sich die Albert-Schweitzer-Schule in Offenbach an einer Kooperation der besonderen Art: In Zusammenarbeit mit der „LokalenAgenda 21 Offenbach“ (Frau Hast-Laier) und mehreren Kindertagesstätten versuchen wir die soziale Kompetenz unserer Schüler:innen zu verbessern und gleichzeitig die Erzieherinnen in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Im Rahmen des Wahlunterrichts in der 9. und 10. Klasse übernehmen die Schüler:innen die Betreuung eines Kindergartenkindes für 2-3 Stunden an einem Nachmittag in der Woche in der ihnen zugeordneten Einrichtungen. Dort beschäftigen sie sich mit „ihrem“ Kind, verbringen Zeit mit ihm, spielen gemeinsam und/oder lesen ihm vor. Die zu betreuenden Kinder haben oftmals größere Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache. Daher ist die Sprachförderung ein wichtiges Ziel dieses Projekts. Indem die Schüler:innen mit den Kindern spielen oder einfach mit ihnen sprechen, können sie dem Kind helfen, die deutsche Sprache besser zu beherrschen. Durch die gemeinsame Zeit wird ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, das auch noch oft über das Ende der Maßnahme weiterhin besteht.

Dieses Projekt wird zur Zeit von Frau Leonhardt und Frau Schulz (geb. Schöppner) betreut.

Zu Beginn, in der Mitte und am Ende erhalten die Schüler:innen im gemeinsamen Gespräch mit den Lehrer:innen und Leiter:innen der Tagesstätten Vorgaben, Rückmeldungen und beurteilende Würdigungen. Die Teilnehmer:innen erhalten in einer Feierstunde die Bestätigungen ihrer Arbeit.

Einmal pro Halbjahr organisiert die Agenda einen Workshop aller beteiligten Schulen und KiTas.

Im Jahr 2021 erhielt das Projekt den Kinder- und Jugendfreundlichkeitspreis der Stadt Offenbach.

Das Projekt bietet die Möglichkeit, Einblicke in die Berufswelt von Erzieher:innen zu erhalten, etwas über die Entwicklung von Kindern zu lernen und vor allem, einen gewichtigen Beitrag zur Entwicklung eines Kindes zu leisten.

[Slz – 11/2022]