.
Unsere Gäste aus Florenz, 21 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Frau Paola Bimbi und Frau Doris Digeser sind nun schon über einen Monat in ihrer Heimat zurück, aber der Kontakt zwischen den Austauschpartner/innen ist noch rege im Gang. Per E-Mail erreichen uns viele liebe Grüße und positive Rückmeldungen über den Aufenthalt vom 6.-12.4.11 in Offenbach. Darüber freuen wir uns sehr und möchten an dieser Stelle auch besonders den Gastfamilien danken, die  diesen Schüleraustausch mit möglich gemacht haben.
.

10.4.im stdel-0

.
Das Programm für unsere Gäste war dicht geplant und mit vielen kulturellen
Aktivitäten versehen. Der Tagesplan für den 8.4.11 sah zum Beispiel am Vormittag ein Treffen in der ASS vor, von wo aus wir gemeinsam in die Innenstadt zur offiziellen Begrüßung seitens der Stadt Offenbach liefen. Beeindruckt schienen unsere Gäste von dem Empfang im Rathaus zu sein. Schon vor der Begrüßung durch Stadtrat Paul-Gerhard Weiß wurde in roten Leuchtbuchstaben unser Besuch auf einer Informationstafel im Foyer bekannt gegeben.
.

ass1.tag begrung

ass 1.tag barbi lorz


im rathaus 1

.
Nach einem gemeinsamen Frühstück im Rathaus Offenbach wurde Frankfurts
Innenstadt erkundet und danach zeitgenössische Fotografie im Museum für moderne Kunst betrachtet. Besonderes Interesse galt auch dem Kunstwerk des Künstlers Felix Gonzalez-Torres. Die aufgehäuften Bonbons durften sogar gekostet werden. Reste römischer Kultur wurden auf dem Weg zur Schirn bestaunt und fotografiert. Hier erwartete die Gruppe eine völlig fremdartige Welt „surrealer Dinge“, die die Schülerinnen und Schüler nach so vielen bereits betrachteten Kunstwerken mit so viel Begeisterung aufnahmen, dass ihnen die Anstrengung nicht anzumerken war. „Warum hat der Künstler das gemacht?“, oder „wie finden sie das?“ wurde Herr Schneider-Grimm, der durch die Ausstellungen geführt hat unentwegt gefragt.
.

10.4.im stdelnino

.8.4.schirn v.tel. jpg
.

8.4.mmk bonbon 3


.
Es wurde klar für die Jugendlichen aus Florenz, die von kulturellen Schätzen der Renaissance umgeben sind, hat die Kunst der Moderne eine besondere  Anziehungskraft. Nach diesem Besuch war das Tagesprogramm aber noch nicht beendet, denn am Abend stand noch ein klassisches Gitarrenkonzert des Maestro Carlo Ambrosio im Museum für angewandte Kunst an. Hier war den Jugendlichen die Erschöpfung nun doch etwas anzumerken, aber sie haben die Musik, nach eingefundener Ruhe konzentriert aufgenommen und sich danach für die nachvollziehbaren minimalen Störungen so höflich entschuldigt, wie es kaum zu erwarten gewesen wäre. Die Präzision des Gitarrenspiels und des gebärdenreichen Vortrags wurde während des geduldigen Wartens und Besprechens weiterer Unternehmungen mit unseren Schülerinnen und Schülern noch rege diskutiert. Auch möchte ich betonen, dass ich unsere Schülerinnen und Schüler hilfsbereit und verantwortungsbewusst  wahrgenommen habe.
.

8.4.mmk bonbon 5
.

10.4.palmengarten-3
.

Persönlich haben mich die von sommerlichem Wetter und italienischen Wortklängen begleiteten Begegnungen mit unseren, stets gut gelaunten Gästen schon etwas in den Süden entrückt. Und mit diesem etwas fernen Blick auf unsere Schule, Offenbach und dessen Umgebung erschien mir vieles wieder sehenswert und schön.
.

ass-kunstunterricht.
.

im rathaus frhstck

.
Der Gegenbesuch unserer Austauschgruppe in Florenz findet vom 30.9.-7.10.11 statt. Wir freuen uns darauf! Der Kontakt mit dem Florentiner Gymnasium „Liceo Statale Giovanni Pascoli” wurde über das Goethe-Institut Rom hergestellt. Herr Dr. Biccari und Frau Grimm sind an der ASS für die Organisation dieser Austauschfahrt verantwortlich.
[B. Grimm, Juni 2011]
.


Wochenprogramm: Schüleraustausch Florenz – Offenbach
  • 6.4.11: Ankunft um ca. 22 Uhr, Hauptbahnhof Offenbach, Abholen durch Gastfamilien
  • 7.4.11: Begrüßung an der ASS durch die stellvertretende Schulleiterin, Frau Barbara Lorz,
    anschließend kennenlernen des Schulgebäudes und Unterrichtsbesuche.
    Nachmittags: Besuch des Ledermuseums und Stadterkundung.
  • 8.4.11: Treffen an ASS, 11:00 Uhr Begrüßung seitens der Stadt OF durch Stadtrat Paul-Gerhard Weiß,
    anschließend Stadterkundung Frankfurt, Museum Moderne Kunst (MMK – zeitgenössische Fotografie), Kunsthalle Schirn (Ausstellung „Surreale Dinge“),
    19.30 Uhr: Gitarrenkonzert Carlo Ambrosio (Museum für Angewandte Kunst, MAK)
  • 9.4.11: Ausflüge mit Gastfamilien
  • 10.4.11: 11:00 Uhr Kunstmuseum Städel, Palmengarten, Ffm
  • 11.4.11: 7:45 Uhr Unterrichtsbesuche an der ASS, nachmittags
  • Einkäufe, Packen für Rückreise,
    abends: gemeinsames Abschiedsessen
  • 12.4.11: Abfahrt um 6:45 Uhr, Hauptbahnhof Offenbach