.
Zum ersten Mal wird in diesem Schuljahr das Projekt „Französisch am Nachmittag – FaN“ an der Albert-Schweitzer-Schule angeboten.
.
13 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 im ersten Lernjahr Französisch haben zu Beginn des ersten Halbjahres im Rahmen des Wahlunterrichts der 6. Klassen das Projekt gewählt und kommen so der französischen Sprache und Kultur näher.
.
Dieses Projekt unterstützt die Schülerinnen und Schüler im Anfangsunterricht Französisch und bietet ihnen die Möglichkeit, außerhalb des regulären Unterrichts ihre Französischkenntnisse zu erweitern und zu üben.
.
fan - 1
.
Zusammen erarbeiten wir freitags nachmittags in der 8. Stunde französische Bilderbücher (sogenannte „albums“), wodurch die Schülerinnen und Schüler mit Spaß und spielerisch ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten im Lesen erweitern. Trotz des so spät gelegenen Termins in der Woche kommen die Schülerinnen und Schüler immer motiviert zum Unterricht und bringen sich konzentriert und engagiert in den Unterricht ein.
.
Das Prinzip des Projektes ist: Wer eine Sprache sprechen lernen will, der muss sie leben! Genau das macht FaN möglich, denn in diesem Projekt geht es darum, neu erlernte Inhalte praktisch umzusetzen, sie sich zu eigen zu machen und für die Kommunikation mit anderen zu nutzen. Dafür ist es wichtig, genau hinzusehen und hinzuhören: Mit spielerischen Aktivi-täten wie Laufdiktaten, Zuordnungsübungen und ähnlichem lernen die Teilnehmer die fran-zösische Kultur einmal auf eine andere Art und Weise kennen und beschäftigen sich mit authentischem Material, in diesem Falle mit Bilderbüchern, die die Franzosen selbst bereits seit dem frühen Kindesalter kennen. In diesem Projekt lernen wir durch Bewegung und durch Nachahmung.
.
Im Rahmen des Projektes können sich die Schülerinnen und Schüler die Bilderbücher, die wir besprechen und die für sie in einer kleinen Bibliothek – einer Bücherkiste – bereitgestellt sind, ausleihen und mit nach Hause nehmen, um auch unter der Woche eigenständig weiterzuarbeiten und die Inhalte zu vertiefen.
.
fan - 2
.
Der Höhepunkt des Projektes war, nach Aussage der Schülerinnen und Schüler, bis jetzt das Backen von Crêpes nach einem originalen französischen Rezept: Zunächst erarbeiteten wir die nötigen Vokabeln für die Zutaten und für die für das Backen von Crêpes nötigen Küchengeräte, um das Rezept dann auszuprobieren. Jeder Teilnehmer durfte seinen eigenen Crêpe backen und mit seinem Lieblingsbelag veredeln. Das Resultat spricht für sich:
.
fan - 3
.
Durch den kreativen Umgang mit der Sprache und durch die große Motivation der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ist das Projekt erfolgreich angenommen worden. Eine Schülerin beschreibt ihre Erfahrungen mit FaN folgendermaßen: „Mir gefällt FaN besonders, weil wir viel Interessantes machen und witzige Bücher lesen und so auch neue Vokabeln lernen können. Und weil wir auch Spiele spielen.“
.
FaN bietet Französisch zum Anfassen. FaN weckt Neugier und lässt Freiraum zum Wetteifern und zum spielerischen Aneignen einer für die Schülerinnen und Schüler neuen Sprache. So unterstützt die Albert-Schweitzer-Schule die Freude am Lernen der französischen Sprache – von Anfang an!
.
Anna Hellmann [12/2012]