Offener Kanal Febr 2013 1
Die Medien und wir – Ein Projekt im Offenen Kanal

Am 5. Februar 2013 besuchte der PoWi-Leistungskurs mit Herrn Kaminski das „Medienprojektzentrum Offener Kanal in Offenbach am Main“ und nahm an einem Workshop zum Thema “Nachrichten und Medien“ teil.

Zuerst stellten sich die zwei sehr sympathische und kompetente Leiter vor und gaben uns eine Einführung. Den verschiedenen Gruppen (Redaktion, Technik, Moderation, Außengruppen) wurden unterschiedliche Aufgaben zugeteilt. Wir erhielten anschließend eine Führung durch die verschiedenen Abteilungen des Medienprojektzentrums und fingen mit unserer Arbeit in den Gruppen an.

Die zwei Außengruppen, die Interviews führten und weitere Aufnahmen machten,  bearbeiteten jeweils die Themen „Stress am Arbeitsplatz“ und „Politische Partizipation in Offenbach am Main“. Alle Gruppen wurden betreut, unterstützt und erhielten eine Einführung in das jeweilige Thema.

Ich war in der Redaktions- und Moderationsgruppe. Zuerst schrieb ich einen Nachrichtenbericht, anschließend übte ich für die Aufnahme als Moderator. Hierbei erhielt ich von der Leiterin eine großartige Unterstützung und machte mich für die Aufnahme bereit. Erst nach einigen Versuchen gelang mir eine gute Aufnahme.

Am Nachmittag erstellten wir in Zusammenarbeit verschiedene Teilaufnahmen, z.B. einen Kommentar, die Aufnahmen der Außengruppen und die der Moderatoren; diese werden noch zusammengefügt und später gesendet. An diesem Tag lernten wir etwas Neues dazu und waren mit unseren Ergebnissen zufrieden.

Offener Kanal Febr 2013 3
Wir hatten vor allem die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Es war erstaunlich zu erfahren, dass Moderatoren erst nach mehreren Aufnahmen eine zufriedenstellende gelingt.

Schließlich kamen wir zusammen, schauten uns die einzelnen Teilprodukte an und waren auf unsere Arbeit stolz. Die Leiterin teilte uns mit, dass wir in Zukunft weiterhin die Möglichkeit hätten, einzeln oder in einer Gruppe an Seminaren und Workshops teilzunehmen.

Mir fällt auf, dass vielen von uns die verschiedenen Abteilungen, deren Tätigkeiten und Vorgehensweisen im Medienprojektzentrum unbekannt waren. Doch das hat sich jetzt geändert.

Wir leben im 21. Jahrhundert, das durch hochentwickelte Technologie, Mobilität und mediale Vernetzung geprägt ist. Für viele ist es das Zeitalter der Moderne und der unbegrenzten Möglichkeiten. Der Besitz eines Handys, Fernsehers, Laptops  ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Es geht nur noch um „schneller, besser, schöner und leichter“! Wir wollen uns das Leben dadurch einfacher machen.

Zwar wissen wir, wie ein Smartphone oder ein Tabletz u bedienen ist, jedoch fällt den meisten der richtige Umgang mit einer Kamera schwer. Begriffe wie „Schnitt“ oder „Blue Box“ sind vielen immer noch unbekannt.

Daher bin ich überzeugt davon, dass wir uns durch die neuen Medien nicht verdummen lassen dürfen und hinter die Kulissen und über den Tellerrand schauen sollten. Hierzu bietet das Medienprojektzentrum Offener Kanal lehrreiche Workshops und Unterstützung an. Wer erfahren möchte, wie Nachrichten zustande kommen, wie gute Aufnahmen gemacht werden oder was ein Schnitt ist, sollte die angebotenen Möglichkeiten wahrnehmen.

Uns hat dieser Workshop sehr gut gefallen, denn wir lernten nicht nur viel Neues dazu, sondern erhielten einen Einblick in die Arbeit von Journalisten und Moderatoren.

Mehmet Acikgöz (Q3)