Ausgehend vom UNESCO-Parlament der Albert-Schweitzer-Schule wurden auch in diesem Jahr zahlreiche Päckchen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt (auf dem Foto ist nur eine kleine Auswahl zu sehen). 

Weihnachts-Päckchen klein

Die Idee hinter der Aktion “Weihnachten im Schuhkarton” klingt vielversprechend: Deutsche Kinder packen Geschenke, die in armen Ländern verteilt werden.

So einfach kann man notleidenden Kindern Freude schenken: Ein Schuhkarton wird bunt beklebt und anschließend gefüllt, mit Schokolade und Kuscheltieren, mit Mützen und Zahnbürsten, mit Heften und Stiften. Am Schluss wird noch ein Foto und ein Gruß beigelegt, und schließlich kann man auf dem Deckel ankreuzen, wer den Karton bekommen soll: ein Junge oder ein Mädchen, ein Kindergartenkind, ein Grundschüler oder ein Teenager.

Die Kartons werden in der ASS gesammelt, verschickt und an arme Kinder verteilt. Im Kosovo und der Mongolei, in Palästina und Weißrussland, in Bulgarien und Kasachstan, in Polen und Moldau.

Wir danken allen Spendern für ihr Engagement!

[Rup/Lm, 11/2013]