Am 17. Dezember 2013 hat die Schulkonferenz der ASS mit großer Mehrheit beschlossen, den Antrag auf Umwandlung in eine G9-Schule zu stellen. Damit folgt sie den Beschlüssen der Gesamtkonferenz, des Schulelternbeirats und der Schülervertretung (SV). 

Der Antrag bedeutet, dass die neuen Schülerinnen und Schüler beginnend mit der zukünftigen Jahrgangsstufe 5 die Schule ein Jahr länger besuchen werden. Für alle Schüler, die heute schon an der Schule sind, bleibt es dagegen bei 8 Schuljahren, für sie ändert sich in dieser Hinsicht nichts.

Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um unseren künftigen Schülerinnen und Schülern mehr Lernzeit zu geben. Sie können so ihre Defizite intensiver kompensieren, besser eine den gymnasialen Anforderungen entsprechende Lernkultur entwickeln und klarer ihre Stärken und Talente entfalten. Soziales und interkulturelles Lernen sowie persönliche Entwicklung benötigen ebenso Zeit, die wir durch G9 gewinnen.

Auf der anderen Seit sind wir der Überzeugung, dass G8 viele positive Entwicklungen gebracht hat: die Konzentration von Unterrichtsinhalten und die Entwicklung von kompetenzorientierten Curricula, das Methodentraining, den Ausbau der Ganztagsschule und die damit verbundene erweiterte Angebotspalette. Daher ist unsere Umwandlung in eine G9-Schule nicht eine Rückkehr zu dem alten G9-System, sondern sie nimmt die positiven Entwicklungen und Erfahrungen von G8 auf.

G9 wird aber nicht eine Schule sein, die um 13.00 Uhr endet, sondern wir werden uns bemühen, vor allem für die jüngeren Schüler die Unterrichtsbelastung am Vormittag durch Übungsphasen zu verringern.

Für Schülerinnen und Schüler, die am Ende der Mittelstufe aufgrund ihrer Leistungen den Wunsch haben, die Schulzeit zu verkürzen – sozusagen individuell G8 zu machen – werden wir Möglichkeiten schaffen, ein Schuljahr zu überspringen. Einzelheiten dazu werden wir in den kommenden Schuljahren entwickeln.

Natürlich werden wir die Bedürfnisse der G8-Schülerinnen und Schüler bei der allmählichen Umwandlung sehr genau berücksichtigen. Dazu gehört vor allem der Ausbau unseres Fördersystems für die Hauptfächer. Wir verstärken aber auch unsere Angebote für interessierte und begabte Schüler im Wahlunterricht und im Ganztagsprogramm.

Wer Interesse an der Schulentwicklung hat, findet hier auf unserer Homepage die aktuelle Planung für die Schulentwicklung im 2. Teil unseres Schulprogramms unter dem Titel „Bedingungen für erfolgreiches Lernen schaffen“. Hier finden Sie auch das Gesamtkonzept für die Umwandlung in eine G9 Schule.

[Sdt, 12/2013]