Das gesamte “das ASS” können Sie herunterladen und ausdrucken:
Download “das ASS – November 2014″

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dieser neuen Ausgabe des ASS begrüßen wir Sie noch einmal herzlich zum Schuljahr 2014/15. Am Ende des letzten Schuljahres verabschiedeten wir uns von Herrn Kaminski, der in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Herr Kaminski hat sich über viele Jahrzehnte als beliebter und geschätzter Lehrer, als Leiter des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes und als Mitglied in vielen Gremien, Arbeits- und Steuergruppen sehr um die Entwicklung der ASS verdient gemacht und durch sein Wirken in besonderem Maße zum positiven Klima in unserer Schulgemeinde beigetragen. Wir danken ihm sehr für seine Tätigkeit und wünschen ihm alles Gute!

Außerdem verließen uns Frau Dr. Gau und Herr Gläser. Wir danken auch ihnen für ihre Arbeit. Neu ins Kollegium traten als Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst Frau Messaadi (M, Ph), Frau Seuffert (E, PoWi) und Frau Herrmann (E, Spa) ein. Wir wünschen ihnen, dass sie sich recht bald an der ASS heimisch fühlen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Frau Bulian bestand vor ein paar Tagen erfolgreich das 2. Staatsexamen. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für ihren zukünftigen Berufsweg! Außerdem begrüßen wir natürlich unsere 150 neuen Fünftklässler und wünschen auch ihnen viel Erfolg und Freude an unserer Schule.

Aufnahmefeier Sept 2014 05 klein

In den wenigen Wochen seit Schuljahresbeginn ist schon wieder viel passiert. Wir feierten am 19. September mit einem großen „SommerFest der Kulturen“ unsere Aufnahme in das Schulnetzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Um die Aufnahme in dieses Netzwerk zu erreichen, verpflichteten sich in einer von Schülern initiierten Unterschriftenaktion weit über 70 % der Schulangehörigen, aktiv und mit Courage für Achtung und gegenseitigen Respekt in Schule und Gesellschaft einzutreten. Mit dem ehemaligen Olympiasieger und Weltrekordschwimmer Dr. Michael Groß konnten wir einen besonders prominenten Paten gewinnen.

Schulfest 2014 57 DL klein

 

Der Reinerlös des Sommerfestes beträgt 2.350 €, die wir der Organisation Ärzte ohne Grenzen für ihren Kampf gegen die Krankheit Ebola übergeben werden. Die Klasse 7d unter der Leitung von Frau Ivan sammelte zudem durch eine Tombola fast 700 € für unsere UNESCO-Partnerschule in Orissa (Indien). Ich danke allen Lehrkräften, Schülern und Eltern, die an der Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Festes beteiligt waren, ganz besonders aber Frau Tsatsa und Herrn Gutjahr, die die verantwortliche Leitung übernommen haben.

Kurz vor den Herbstferien war auf Initiative von Frau zu Löwenstein und in Kooperation mit der Musikschule Offenbach das Frankfurter Musikmobil zu Gast. Das Musikmobil ist ein großer Truck, der  mit vielen Musikinstrumenten ausgestattet ist. Die Schüler der unteren Klassen durften diese Musikinstrumente ausprobieren und Lust bekommen, selbst solch ein Instrument erlernen zu wollen.

Musikmobil 2014  15

Am 11. November veranstaltete unsere Oberstufe unter Leitung von Frau König, Herrn Quirmbach und Herrn Winkler den 1. Orientierungstag für die Schüler der E-Phase. An diesem Tag konnten sich die Schüler über die Angebote und Verpflichtungen der Oberstufe der Oberstufe aus erster Hand informieren, denn Leistungskursschüler und -schülerinnen der Jahrgangsstufen Q1 und Q3 stellten die Arbeit dieser Kurse vor. Außerdem gab es Informationen über Möglichkeiten, sich an der Schule sozial zu engagieren. Ein solches Engagement stärkt nicht nur unsere Schulgemeinde, sondern ist auch für die Entwicklung derjenigen wichtig, die sich hier betätigen.

Mit der Informatik-Gala zeigte der Fachbereich Informatik am 13. November, was er an unserer Schule anbietet: Mit einem durchgehenden Wahlangebot von der Jahrgangsstufe 5 an können Schüler während ihrer gesamten Schulzeit Fachkompetenzen in Informatik erwerben. Für die Mittelstufe besonders attraktiv ist die Möglichkeit, den Europäischen Computerführerschein zu erwerben, der bei Berufs- und Studienbewerbungen häufig verlangt wird. Die Krönung ist dann natürlich der Leistungskurs Informatik, den wir als einziges Gymnasium in Offenbach anbieten. Wir konnten auch zahlreiche Gäste unserer Kooperationspartner IBM, Frankfurt University of Applied Sciences, die IHK und des Staatlichen Schulamts begrüßen. Auch hier gilt mein Dank der veranstaltenden Fachschaft unter der Leitung von Frau Segeritz.

Informatik-Gala 2014  15 klein

Die erste Gesamtkonferenz des Schuljahres 2014/15 hatte ein großes Programm. Das Lehrerkollegium informierte sich u.a. über den Entwurf für unser Hausaufgabenkonzept. Mit dem Übergang zu G8 beschlossen wir 2008 ein solches Konzept, das jetzt evaluiert und an die Gegebenheiten unter G9 angepasst werden muss. Beschlossen wurde dann unser Konzept für die Eingangsstufe. Unter dem Motto „ankommen – sich orientieren – durchstarten“ werden wir die Jahrgangsstufen 5 und 6 als pädagogische Einheit betrachten. Durch verschiedene pädagogische Maßnahmen (z.B. Klassenlehrerteam, Diagnose des Leistungsstandes in den Hauptfächern, Beratung) soll den Schülern der Übergang ins Gymnasium erleichtert werden. Neu beschlossen wurde auch, dass die Schülern, die keine 2. Fremdsprache in der Mittelstufe erlernt haben, jetzt Spanisch in der Oberstufe wählen können. Damit ermöglichen wir vor allem Schülern aus unserer Intensivklasse den Übergang in die Oberstufe.

Eine wichtige Rolle spielte in der Gesamtkonferenz auch unser finanzielles Defizit im Bereich Kopieren und Drucken. Durch unsere kompetenzorientierten Fachcurricula, die Arbeitsaufträge, die im Rahmen des Vertretungsunterrichts erteilt werden, und zahlreiche Aufgaben in der Oberstufe (hier vor allem das schriftliche Abitur) sprengen wir regelmäßig den Etat, den wir von der Stadt Offenbach für Papier, Kopier- und Druckkosten erhalten. Trotz unserer intensiven Sparbemühungen bleibt ein großes Defizit. Die Gesamtkonferenz hat daher einstimmig beschlossen, die Elternschaft um eine Kopierspende in Höhe von 1 € pro Monat und Schüler zu bitten. Ich schließe mich dringend dieser Bitte an. Wir benötigen Ihre Unterstützung, um guten Unterricht machen zu können. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte dem Anschreiben an Eltern und Schüler.

Obwohl ich zu Angang noch vom Schuljahresbeginn geschrieben habe, nähern wir uns schon wieder Weihnachten. Ich lade Sie ein zu unserem großen Weihnachtskonzert am 16. Dezember und zu den anderen Veranstaltungen, die es in dieser Zeit an der Schule geben wird. Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde einen schönen, bunten Restherbst und einen guten Übergang in den Winter.

Ulrich Schmidt

[18.11.2014]