ASS-Mannschaft der Jungen (WK II) II siegt beim Handball-Regionalentscheid in Darmstadt

Die erfolgreiche Mannschaft, die es vor zwei Jahren ins Bundesfinale nach Berlin geschafft hatte, trat am 4. Februar 2015 wieder zum Regionalentscheid an. Eine Hoffnung auf den heutigen Sieg hatten die Mannschaft, Trainer und alle sonstigen Beteiligten (Eltern und Lehrer) natürlich. Aber man kennt die Konkurrenz ja nicht und kann somit nur sein Bestes geben.

Der Regionalentscheid wurde zwischen sieben Mannschaften (Lessing-Gymnasium Lampertheim, Albert-Einstein-Schule Groß-Bieberau, Justus-Liebig-Schule Darmstadt, Ricarda-Huch-Schule Dreieich, Dreieichschule Langen, Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim, ASS) und im Modus von zwei Vorrundengruppen, dann Halbfinale und Finale ausgetragen.

Handball Regionalentscheid 2015  01 klein

Die ASS-ler wurden per Los einer 3er-Gruppe zugeteilt und bekamen es in der Vorrunde mit der RHS Dreieich und GAZ Reichelsheim zu tun. Das erste Spiel gegen die RHS ging gut los und die Jungs führten schnell mit 6:2. Doch die RHS konterte und konnte den Abstand verringern – bis zum 6:5. Auch wenn die ASSe teilweise unnötige Fehler machten, war ein Sieg nie wirklich gefährdet. In der Mitte der zweiten Halbzeit betrug der Vorsprung 6 Tore (14:8) und damit war die Grundlage für den ersten Sieg da. Das Spiel wurde dann mit 16:11 gewonnen.

Das zweite Gruppenspiel gegen die GAZ war kein Problem. Eine souveräne Führung zur Halbzeit mit 7:2 war dann auch der Grundstein für den zweiten Gruppensieg mit 13:5. Somit standen die Jungs als Gruppensieger im Halbfinale, welches über Kreuz gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe ausgetragen wurde.

In der zweiten Gruppe war die Mannschaft der AES aus Groß-Bieberau sehr dominant und gewann ihre Gruppenspiele sehr deutlich. Die anderen Mannschaften dieser Gruppe waren ausgeglichener und somit musste das letzte Gruppenspiel abgewartet werden, bevor feststand, wer der Gegner im Halbfinale sein sollte.

Das Halbfinale wurde schließlich gegen die Mannschaft des Lessing-Gymnasiums aus Lampertheim gespielt. Auch hier erwischten die ASSe einen guten Start und konnten schnell mit 7:1 in Führung gehen. Da die Spielzeit nur 2×10 Minuten betrug, sollte das natürlich locker reichen. Die Gegner wehrten sich, aber die Torhüterleistung insgesamt und besonders Florian Ritter war heute überragend und machte das Toreschießen nicht so einfach. Somit konnte das Halbfinale klar mit 16:9 gewonnen werden.

Das Finale zu erreichen ist immer toll, aber jetzt wollten die Jungs und ihr Trainer auch den Sieg. Allerdings war der Gegner die Mannschaft der AES aus Groß-Bieberau auch ungeschlagen und sehr souverän ins Finale eingezogen. Somit war ein spannendes Finale zu erwarten. Die Jungs fanden gut ins Spiel und konnten auch wieder aufgrund der sehr guten Torhüterleistungen, aber auch der sicheren Tore, die schön herausgespielt wurden, in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es 7:4 für die ASSe. Die Gegner taten sich immer schwerer gegen die Jungs und konnten den Vorsprung nur noch einmal auf 2 Tore (9:7) verkürzen. Die Vielseitigkeit und auch die Verteilung der Tore ließ die Mannschaft nicht ausrechenbar machen. Deshalb konnte das Finale dann doch recht sicher mit 15:10 gewonnen werden.

Handball Regionalentscheid 2015  02 klein

Dieser Sieg berechtigt zur Teilnahme an der Hessenmeisterschaft am 11. März 2015 in Benzheim. Da kommen dann alle 6 Regionalsieger zusammen und der Sieger darf nach Berlin.

Viel Erfolg!

 

Mannschaft:

Raphael Engelhardt (1), Lukas Georg (11), Marvin Jansen (2), Marcel Karpf (10), Alessandro Lega (Tor), Tobias Lehmann (15/4), Florian Ritter (Tor), Michael Ritter (3), Marius Ritz (9), Visnukaran Vasanthakumaran, Denis Zahn (9),

unter der Leitung ihres Trainers Dr. Rainer Lehmann.

[Nb, Bre – 2/2015]