20 Jahre „Welttag des Buches“ an der Albert-Schweitzer-Schule

Zum 20. Mal rief die UNESCO dazu auf, den  „Welttag des Buches“  zu feiern. Die Albert-Schweitzer-Schule beging als UNESCO-Schule diesen Tag durch eine Sequenz von drei literarischen Lesungen, die den SchülerInnen  am 23. April 2015 in der 5. und 6. Unterrichtsstunde von allen Lehrkräften angeboten wurden.

Tag des Lesens 2015  04 klein

In 46 Räumen der Schule boten die Lehrerinnen und Lehrer den SchülerInnen eine bunte Auswahl an moderner und klassischer Literatur: Klassiker wie Hermann Melvilles „Moby Dick“, Goethes „Reineke Fuchs“ oder Cervantes „Don Quijote“ waren ebenso im Angebot wie moderne Romane wie Daniel Kehlmanns „Vermessung der Welt“, Walter Moers „Stadt der träumenden Bücher“ oder Dietmar Daths „Abschaffung der Arten“.

Neben deutschsprachigen Büchern wurden auch Passagen aus englischen Büchern (in der Originalsprache) vorgelesen, darunter Mark Twains „The awful German Language“ und George R. R. Martins „A song of Ice and Fire“. Besonders viel Publikum zog die Lesung des Romans „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson an, zu der sich mehrfach fast fünfzig Schüler einfanden.

Tag des Lesens 2015  15 klein

Im Vorfeld des Gedenktages hatten alle Schüler Listen mit den angebotenen Lesungen erhalten. Auf der Liste fanden die Schüler Hinweise zum Alter der gewünschten Teilnehmer der Lesung, einige Lesungen standen den Schülern aller Jahrgänge offen. Jeweils dreimal 15 Minuten wurde aus einem Werk vorgelesen und anschließend die Eindrücke besprochen. Danach suchten die Schüler mit Hilfe des Programms den nächsten Lektor auf. Auch Sigrid Kissner, die Leiterin der Mediathek, bot unter dem Dach in der Mediathek der Schule Lesungen an.

Tag des Lesens 2015  06 klein

Für die Aktion war die Schule geschmückt worden, was einige Fünftklässler sichtlich beeindruckte. Besonders gut kam die Aktion bei SchülerInnen an, die sich vom Schulalltag manchmal unterfordert fühlten: Diese Schüler konnten an Lesungen der höheren Jahrgänge teilnehmen, was sie sichtlich genossen. Einige Kinder waren erstaunt, was der Buchmarkt so zu bieten hatte. Sie holten sich Lese-Tipps bei ihren Lehrern und erkundigten sich danach, wo sie dieses Buch denn finden könnten.

Einige hätten die vorgestellten Bücher am liebsten gleich mitgenommen. Kann es ein schöneres Ergebnis geben!

Tag des Lesens 2015  14 klein Tag des Lesens 2015  17 klein Tag des Lesens 2015  16 klein Tag des Lesens 2015  01 klein

[Völ – 4/2015]