Im Turm über dem Eingang der ASS brüteten auch in diesem Frühjahr wieder Turmfalken.

Aus der kleinen Luke (rechts neben der Turmuhr) lugen drei Jungtiere heraus und warten hungrig auf die Rückkehr der Elterntiere, während zwei weitere Jungvögel schon mutig auf dem Schuldach herumkraxeln.

Turmfalken 2015  3 klein

Turmfalken 2015  2 klein

Turmfalken (lat. Falco tinnunculus) brüten nur einmal im Jahr und dann meist in der Zeit von Mitte April bis Mitte Mai. Sie legen 4-7 Eier, die sie ungefähr 30 Tage bebrüten. Die Nestlingsdauer beträgt in der Regel 33 Tage. Danach werden sie von den Alttieren noch 30 Tage mit Nahrung versorgt, bis die jungen Turmfalken selbstständig jagen können und dann das Revier ihrer Eltern verlassen.

Turmfalken 2015  4 klein

Turmfalken sind ca. 38 cm groß und sie können 15 Jahre alt werden. Man kann sie im Frühjahr gut beim Balzflug beobachten. Man hört dann ihre Rufe schon von weitem. Die Nahrung der Falken ist vielseitig: Sie ernähren sich von Wühlmäusen, Käfern, großen Insekten, Eidechsen, Regenwürmern und kleinen Vögeln.

Turmfalken 2015  5 klein

Turmfalken sind Vertreter der Griffhalter mit Reißhakenbeißschnabel. Charakteristisch ist ihre Späh- und Stoßflugjagd, die sie gegenüber der Feldmaus und auch dem Mistkäfer ausüben.

Turmfalken 2015  1 klein

Aber wer will das so genau wissen? Sind sie nicht einfach nur süß, die kleinen Falken?

Die Nisthilfe im Turm wurde noch von unserem “ehemaligen” Hausmeister, Herrn Schmitt, gezimmert.

Fotos: Herr Noll

[Lm/No – 6/2015]