Im Rahmen des Elterncafés haben sich am Nachmittag des 18. Juni 2015 Eltern und Schüler und weitere Gäste getroffen, um die Fahrt nach Kehl/Straßburg gemeinsam noch einmal aufleben zu lassen.

Fahrt Strassburg 2015  1 klein

Nach einer kurzen Begrüßung unsererseits kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrt mit ihren Eltern und den mitgebrachten Gästen über die Fotos und die gestalteten Plakate ins Gespräch. Die Schüler verfolgten gespannt die Präsentation der Bilder, die in der gemeinsam verbrachten Woche entstanden waren.

Der Schüler Mouhammad Niang leitete dabei durch die Fotopräsentation und kommentierte gekonnt die einzelnen Aktivitäten. Dabei wurde durch kleine Anekdoten deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler einen bleibenden Eindruck über das Leben in einer Grenzregion und über die Einflüsse der deutsch-französischen Lebensweise erhalten haben. So mancher Elternteil und Gast fühlte sich danach inspiriert, wieder einmal in diese besondere Region, das Elsass, zu reisen, um die Vorzüge dieser Einflüsse zu nutzen und die touristischen Attraktionen persönlich zu erfahren.

Fahrt Strassburg 2015  2 klein

Gestärkt durch ein von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und deren Familien organisiertes, leckeres Büffet, wurden viele positive Eindrücke ausgetauscht und Anregungen für die weitere Planung von Austausch- und Begegnungsfahrten gesammelt und diskutiert.

Die von der Schülerinnen und Schülern gestalteten Plakate hängen nun wieder, nachdem sie für die gestrige Präsentation ins Häuschen gebracht worden waren, im Gang des Erdgeschosses im Altbau. Dort können sich jetzt Interessierte über die Woche vom 27.-30. April 2015 einen Überblick verschaffen und vielleicht entscheidet sich auch die ein oder andere Person, im kommenden Schuljahr eine solche Möglichkeit wahrzunehmen…

Fahrt Strassburg 2015  3 klein

Wir möchten uns für diese Woche und auch für den gestrigen Austausch über diese Woche ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Wir blicken gespannt auf nächste gemeinsame Erfahrungen und Entdeckungen, die unser Nachbarland Frankreich für uns bereithält!

[Hel/Col – 6/2015]