Am 1. Oktober 2015 besuchten die Musik-Kurse der E1, Q1 und Q3 mit ihren Kursleitern Frau zu Löwenstein und Herrn Dr. Lemmermann ein Konzert der Bamberger Symphoniker in der Alten Oper Frankfurt, die mit Werken der Wiener Klassik von Haydn, Mozart und Beethoven ein abwechslungsreiches und spannendes Programm darboten.

Besuch Alte Oper Okt 2015 2015 3 klein

Die Symphonie Nr. 85 war das Lieblingsstück der französischen Königin Marie Antoinette aus dem Zyklus der »Pariser Symphonien«, die Joseph Haydn im vorrevolutionären Frankreich komponierte. Zwei Jahre nach der Französischen Revolution entstand Mozarts abgeklärtes Klarinettenkonzert. Es ist eines seiner letzten fertiggestellten Werke, geschrieben nur zwei Monate vor seinem Tod, zwischen der »Zauberflöte« und dem unvollendet gebliebenen »Requiem«. Ludwig van Beethoven schließlich eröffnet mit seiner Symphonie Nr. 3 »Eroica« ein neues Kapitel in der Geschichte der Symphonie.

Diese drei wichtigen Werke standen auf dem Progamm des Konzertes, das die Schüler in der Alten Oper besuchten. Der Konzertbesuch wurde durch „Deutsche Börse Young ClassiX“ unterstützt und war für unsere Schüler kostenfrei.

Besuch Alte Oper Okt 2015 2015 4 klein

Vor dem Beginn des Konzertes gab es die Gelegenheit, den Solisten des Abends in einem Einführungsgespräch kennenzulernen. Der renommierte Klarinettist (und Komponist) Jörg Widmann berichtete nicht nur von seiner künstlerischen Arbeit als freischaffender Komponist. Besonders beeindruckend erzählte er, wie er immer wieder aufs Neue die Herausforderung annimmt und sich mit so schönen und bewegenden Musikstücken wie Mozarts Klarinettenkonzert auseinandersetzt.

Juraj Valcuha dirigierte die Bamberger Symphoniker, das zu den Spitzenorchestern Europa zählt und auch an diesem Abend wieder glänzend aufgelegt war.

 

 

Besuch Alte Oper Okt 2015 2015 2 klein

 

In der Pause wurden die Schüler  auch noch von der „Deutsche Börse Young ClassiX“ zu Getränken und kleinen Snacks eingeladen. Anschließend gingen sie zurück in den beeindruckend großen Saal der Alten Oper zurück. Auch wenn einigen von ihnen die Beethoven-Symphonie etwas zu lang erschien, war es insgesamt doch ein schöner, festlicher Abend mit vielen unterschiedlichen und neuen Eindrücken, die eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag darstellte.

Besuch Alte Oper Okt 2015 2015 5 klein

Besuch Alte Oper Okt 2015 2015 6 klein

[Lm – 10/2015]