Das gesamte “das ASS” können Sie herunterladen und ausdrucken:
Download “das ASS – April 2016″

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leserinnen und Leser,

ich begrüße Sie herzlich zur 3. Ausgabe des „dasASS“ im Schuljahr 2015/16.

Für das nächste Schuljahr wurden 186 Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen bei uns angemeldet. Wir sind damit wieder das am häufigsten angewählte Gymnasium der Stadt und freuen uns sehr über das Vertrauen. Ich danke allen, die durch ihr Engagement in Gesprächen, Empfehlungen oder beim „Tag der offenen Tür“ bzw. beim „Science-Schnuppertag” dazu beigetragen haben. Leider können wir nicht alle angemeldeten Schüler aufnehmen. Deswegen muss nach den Vorgaben des Staatlichen Schulamts wieder gelost werden. Ein Wermutstropfen ist zudem, dass wir die Modellklasse „Lernzeit” nicht fortführen können, da wichtige Zusatzstunden aus der Lehrerzuweisung vom Hessischen Kultusministerium gestrichen worden sind.

In den nächsten Wochen findet eine große Online-Befragung von Schülern, Lehrern und Eltern zur Schulqualität der ASS statt. Anlass dieser Befragung ist eine Schulinspektion, die sich auf unser Qualitätsmanagement in den Bereichen Unterricht und Verwaltung bezieht. Nach unserer Umwandlung in eine selbstständige allgemeinbildende Schule sind wir angehalten, unsere Schulqualität systematisch zu überprüfen.

Alle Schülerinnen und Schüler werden in Kürze für sich selbst und für ihre Eltern TAN-Nummern erhalten, mit denen sie sich auf der Homepage der Hessischen Lehrkräfteakademie einloggen können. Die Fragen dort beziehen sich darauf, wie Sie die allgemeine Arbeit der ASS einschätzen und wie Sie besonderen pädagogischen Maßnahmen bewerten. Ich bitte Sie sehr darum an dieser Online-Befragung teilnehmen. Für Sie ist es nur ein kleiner zeitlicher Aufwand, uns aber bringt es einen großen Nutzen!

Ein Höhepunkt war der Besuch des Hessischen Kultusministers, Herrn Prof. Dr. Alexander Lorz, an der ASS am 24. Februar 2016. Anlass war das 10-jährige Bestehen von JUMINA (Junge Menschen in Ausbildung),  mit der die ASS intensiv zusammenarbeitet. JUMINA wurde 2005 von dem CGIL-Bildungswerk e.V. und dem Staatl. Schulamt Offenbach ins Leben gerufen. Es beschäftigt sich mit der aktiven Integration und der Berufsorientierung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Das von JUMINA entwickelte „Interkulturelle Portfolio“, das in der 9. Klasse im PoWi-Unterricht verwendet wird, hilft Schüler dabei, Fähigkeiten und Begabungen zu entdecken, die sie für ihre berufliche Orientierung nutzen.

In Gesprächen mit beteiligten JUMINA-Schülern, Lehrkräften und Projektvertretern tauschte sich der Minister über wichtige Themen wie Migration, Schulerfolg und aktive Teilhabe am beruflichen Leben aus. „JUMINA engagiert sich seit vielen Jahren vorbildlich bei der Berufsorientierung, der in der heutigen Zeit eine immer größere Rolle zukommt. Es ist daher überaus wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler über ihre weiterführenden Lebenswege informieren können und dabei unterstützt werden“, betonte Kultusminister Lorz.

Auch 2016 organisieren wir wieder einen Schüleraustausch mit dem Instituto de Mateo in Madrid, unserer spanische Partnerschule, das unsere Schüler vom 18.-25.2.16 besuchten. Im Gegenzug kamen spanische Schüler vom 14.-21.4.16 nach Offenbach. Der Austausch findet schon im 4. Jahr statt. Er ist ein Ausdruck des großen Engagements der Fachschaft Spanisch. Wir bieten als einziges Gymnasium in Offenbach Spanisch als 2. Fremdsprache in der Klasse 6 an. Und auch den Leistungskurs Spanisch für die Oberstufe führen wir durch. Hier können auch Schüler aus den anderen Gymnasien zu uns kommen. Zudem bieten wir in der E-Phase Spanisch als beginnende 2. Fremdsprache an. So kann Schülern, die in der Mittelstufe keine 2. Fremdsprache hatten, dennoch den Besuch der gymnasialen Oberstufe ermöglicht werden. Das hohe Niveau unseres Spanischunterrichts wird auch durch die Erfolge unserer Schüler beim spanischen Vorlesewettbewerb ausgedrückt.

Darüber hinaus sich wie immer viel: Unsere Abiturientinnen und Abiturienten haben das schriftliche Abitur hinter sich. (Wir drücken die Daumen, dass alles gut gelaufen ist). Srijoni Islam (6e) gewann den Stadtendscheid des Vorlesewettbewerbs. (Wir drücken ihr ebenfalls die Daumen für die nächste Runde, den Regionalwettbewerb.) Herr Schneider-Grimm drehte mit einer Schülergruppe im Rahmen des Schulkünstlerprojekts den sehr eindrucksvollen Video-Film „Karimis Plan”, der das Schicksal der afghanischen Familie Karimi schildert, die jetzt in der Nähe der ASS eine Bäckerei betreibt. 19 AGs aus allen schulischen Bereichen nahmen mit Beginn des 2. Halbjahres ihre Tätigkeit auf. Drei von der SV beauftragte Vertrauensschüler unterstützen seit neuestem vor allem jüngere Schüler im Umgang mit Konflikten. Einzelheiten dazu – und noch mehr – finden Sie wie immer auf unserer Homepage. Ein Besuch lohnt sich!

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern des „dasASS“ einen schönen Frühling und hoffe, dass wir alle gemeinsam viel Sonne genießen können.

Ulrich Schmidt
(25. April 2016)