ASS-Schüler Christos Assiklaris (Q2) hat es geschafft. Er ist einer von 13 “Jugend forscht”-Teilnehmern, die den hessischen Landesentscheid gewonnen haben, und darf am Bundeswettbewerb teilnehmen, der vom 16. bis zum 19. Mai in Chemnitz stattfinden wird. Insgesamt 72 Nachwuchsforscherinnen und -forscher hatten sich für den Landesentscheid qualifiziert.

In allen Meeren und auf vielen landwirtschaftlichen Böden lässt sich leider eine Unmenge menschlichen Mülls in Form von Mikroplastik nachweisen. Christos Assiklaris hat es mit seinem Beitrag zu “Jugend forscht” erreicht, dass dem Problem mit plastikfressenden Pilzen begegnet werden kann. Er entdeckte, dass bestimmte Pilze ein Enzym besitzen, das mit Wasser reagiert und dann auch Plastikteilchen „fressen“ bzw. zersetzen kann.

Er hat seine Experimente inzwischen so weit optimiert, dass so nach drei Tagen bereits 87 % des Kunststoffs abbauen können. Für diese Entwicklung wurde dem Jungforscher auch schon der Sonderpreis der ‚Deutschen Bundesstiftung Umwelt‘ zugesprochen.

Weitere Informationen (auch Video) auf der Homepage der Hessenschau.

Auch sendete die Hessenschau am 28.3.19 einen kurzen Beitrag über Christos‘ Erfolg (Beginn bei 18:49 Min.).

[Lm – 3/2019]