Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder engagierte Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Schule an dem französischen Sprachdiplom DELF teil:

  • Alina Moede (Q2) – Niveau B2
  • Khadija Ouissa (Q4) – Niveau B1
  • Heide Schüll (9b) – Niveau A2

Vorbereitet haben sie sich während der Teilnahme an der DELF-AG. Dort wurden miteinander insbesondere das Hörverstehen und das freie Sprechen geübt.

Die schriftliche Prüfung fand am 23. März 2019 an der Albert-Schweitzer-Schule statt. Bei sonnigem Wetter absolvierten die Schülerinnen die knapp 3-stündige Prüfung. Sie setzte sich aus Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion zusammen.

Am 29. März 2019 fand dann die mündliche Prüfung an der Ziehenschule in Frankfurt statt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde folgte ein monologischer Teil, bei dem die Schülerinnen Stellung zu einer bestimmten Fragestellung nehmen mussten. Abschließend wurde die Fähigkeit des freien Sprechens in einem Dialog mit dem Prüfer festgestellt.

Auf die finalen Ergebnisse müssen die Schülerinnen noch ein wenig warten, denn diese werden sie erst zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.

Sie können aber schon jetzt sehr stolz auf sich sein, dass sie den Mut aufgebracht haben, freiwillig – und neben dem Unterricht – an der französischen Prüfung teilzunehmen.

[Bul – 3/2019]