Bericht über das Verkehrssicherheitstraining 2019

Wie gewohnt fand kurz vor den Herbstferien die Aktion „Achtung Auto“ (auch bekannt als Verkehrssicherheitstraining) hier bei uns an der ASS für die fünften Klassen statt. Als Moderator stand uns wieder Herr Thomas Tuma vom ADAC zur Verfügung, der die Stunden mit einer Mischung aus Autorität und Humor bestritt. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler essentielle Details über die Themen „Bremsweg“, „Anschnallpflicht“ und „ab wann man eigentlich vorne sitzen darf“.

In der jeweils zweiten Stunde wurde die Theorie dann in die Praxis umgesetzt und die Kinder durften im Auto von Herrn Tuma über den Schulhof „heizen“ und konnten eine Vollbremsung bei 30km/h erleben.

Und so waren die Kinder, wie immer eigentlich, schwer beeindruckt und hellauf begeistert vom real erlebten Bremstest. Denn wie man am eigenen Leib und mit eigenen Augen erleben kann: Eine Vollbremsung spürt man am ganzen Leib und vor allem bleibt das Auto lange nicht so früh stehen, wie gedacht! So kann davon ausgegangen werden, dass die Schülerinnen und Schüler etwas Wichtiges gelernt haben und hoffentlich in Zukunft mit mehr Vorsicht und geschärften Sinnen durch den Verkehr gehen.

[Pet – 9/2019]