Liebe Schulgemeinde,

seit Freitagnachmittag ist nun bekannt, dass der normale Unterrichtsbetrieb in ganz Hessen bis zu den Osterferien eingestellt wird.

Ich hatte am letzten Freitagmorgen bereits eine Durchsage für alle Schülerinnen und Schüler gemacht, dass sie sicherheitshalber ihre Lernmaterialien mit nachhause nehmen sollen, da mit der Einstellung des Unterrichts zu rechnen war. Sicherlich konnten einige dieser Bitte nicht nachkommen. Deshalb besteht am Montag noch einmal die Möglichkeit, dies zu tun. Die Schule ist von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Falls Material im Klassenraum hinterlegt ist, so kann im Sekretariat oder beim Hausmeister darum gebeten werden, diesen aufzuschließen. Die Spinde sind ohnehin alle normal zugänglich.

Ab Dienstag oder spätestens ab Mittwoch sind Arbeitsaufträge über die Homepage abrufbar. Wir werden am Montag beginnen mit den Fachlehrern hierfür einen Plan zu entwerfen. Schauen Sie also bitte regelmäßig auf unsere Homepage. Bis dahin gilt weiterhin unsere Empfehlung, Stoff aus dem bisherigen Schuljahr zu wiederholen.
Für die Stufe 8 wird am 30.3. die Möglichkeit bestehen, in der Schule gelagerte Bücher und Arbeitsmaterialien abzuholen. Für diese Stufe werden wir uns bemühen Arbeitsaufträge zu erstellen, die möglichst unabhängig von Schulbüchern sind.

Zur Betreuung: Es gibt einige Berufsgruppen, die in diesen Tagen besonders zur Überwindung dieser Krise gefordert sind, bzw. solche, die auf Abruf stehen müssen (Medizinisches Personal, Ärzte, Polizei Feuerwehr, Justizbeamte). Hier (und nur hier!) sind die Schulen verpflichtet, die Betreuung der Kinder für die Klassenstufen 1-6 zu übernehmen. Am Montag machen wir das für die betroffenen Kinder unbürokratisch, aber ab Dienstag benötigen wir einen Nachweis, dass das jeweilige Kind tatsächlich diese Voraussetzungen erfüllt. Geben Sie Ihrem Kind bitte zudem ein Schreiben mit, dem zu entnehmen ist, an welchen Tagen und in welchem Zeitfenster die Betreuung stattfinden soll.

Das Landesabitur findet nach derzeitigem Stand planmäßig statt. Die Schülerinnen und Schüler sind von Herrn Dr. Afilal und mir persönlich am Freitag informiert worden. Es ist den Abiturientinnen und Abiturienten nicht erlaubt, die Schule zu besuchen. Lediglich Besuche, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Durchführung des Abiturs stehen, sind zulässig.

Alle (vor allem aber die Abiturientinnen und Abiturienten) sollen sich bemühen, soziale Kontakte möglichst gering zu halten. Das Kultusministerium hat uns darum gebeten, darauf noch einmal gesondert hinzuweisen.

Ansonsten kann ich uns allen nur noch wünschen, möglichst gut und vor allem gesund durch diese Krise zu kommen.

Herzliche Grüße

B. Lorz
(kommissarische Schulleiterin)

[Lo – 14.3.2020] (Stand: 14.3.20 – 13:00 Uhr)