Aufgrund des weiterhin anhaltend großen Infektionsgeschehens wird in Offenbach zusätzlich die Stufe 3 „Wechselmodell“ gem. Anlage 1 des Hygieneplans 6.0 des Hessischen Kultusministeriums eingeschränkt auf die Sekundarstufe II […] eingeführt. Diese Umsetzung beginnt am 16.11.2020 und gilt bis zum Beginn der Weihnachtsferien 2020.

Die Anordnungen des „Eingeschränkten Regelbetriebs“ werden ebenfalls bis zum Beginn der Weihnachtsferien 2020 ab dem 16.11.2020 verlängert bzw. angepasst.

Dies bedeutet für uns:

  • Mund-Nasen-Bedeckung ist weiterhin auch im Unterricht von allen zu tragen.
  • Zusätzliche Angebote (AGs) finden nicht statt.
  • In der Sekundarstufe II werden die Gruppengrößen verkleinert und die Abstände im Klassenraum vergrößert, indem ein Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Distanzunterricht durchgeführt wird.
  • Der Unterricht in der Sekundarstufe I erfolgt möglichst nur im festen Klassenverband. Ausnahme: 2. Fremdsprache
  • Praktischer Sportunterricht ist weiterhin nur mit Abstand (kontaktlos) und im Freien möglich. Die Umkleidebereiche dürfen unter Einhaltung der Hygieneregelungen benutzt werden. Der Schwimmunterricht ist in allen Schulformen in Hallen möglich. Das Föhnen der Haare auf heißester Einstellung bleibt gestattet.
  • Alle Schulveranstaltungen in Präsenz finden bis auf Weiteres nicht statt.
  • Der herkunftssprachliche Unterricht findet nicht statt, sofern Schüler*innen mehrerer Schulen und oder mehrerer Jahrgänge gemeinsam unterrichtet werden.
  • Bei Schülerinnen und Schülern, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, sind von den Schulen für die betreffende Zeit individuelle Lösungen für die Beschulung dieser Schülerinnen und Schüler mit Distanz und Abtrennungen oder in anderen Räumen zu organisieren. Falls dies nicht möglich ist, kann auch ein Wechsel auf den Distanzunterricht erfolgen.
  • Visiere sind auf Grund der Landesbestimmungen nicht mehr zulässig.

Nach Möglichkeit können „Maskenpausen“ im Freien und mit 2 Meter Abstand zueinander eingelegt werden. Dies entscheidet die jeweilige Lehrkraft in Absprache mit ihrer Lerngruppe. Jüngeren Schülerinnen und Schülern sollen diese Pausen bevorzugt ermöglicht werden.

[Tsa – 11/2020]