Stellungnahme der UNESCO-AG der Albert-Schweitzer-Schule Offenbach zu den antisemitischen Übergriffen in Deutschland im Mai 2021

In letzter Zeit haben Angriffe auf jüdische Einrichtungen und auf unsere jüdischen Mitmenschen wieder zugenommen.

Für uns, die UNESCO AG der Albert-Schweitzer-Schule, und als freie und demokratische Bürger dieses Landes ist dies nicht ertragbar, weshalb wir unsere Solidität mit unseren jüdischen Mitmenschen aussprechen.

Jede*r hat das Recht der freien Meinungsäußerung. Jedoch ist es aus unserer Sicht heraus inakzeptabel, antisemitische Aussagen zu tätigen und unsere jüdischen Mitmenschen anzufeinden. Zu unserer Verantwortung als freie und demokratische Gesellschaft gehört es, sich gegen antisemitische Aussagen zu wehren und ihnen zu widersprechen.

Auf unserem Friedenspfahl steht “Möge Frieden auf Erden sein.”, für uns heißt es heute zunächst einmal: „Mögen Frieden bei uns sein.“

Hilary Johnson und Vincent Kolipost
im Namen der UNESCO-AG

[Rö – 5/2021]