Seit nun einem Jahr darf der Q2-DSP-Kurs von Frau Humbert durch die Förderung des Kulturfonds „Kunstvoll“ mit Hennermanns Horde zusammenarbeiten.

Die Identität eines Menschen ist die Unverwechselbarkeit seiner Person und ist in der Regel mit wenigen Daten feststellbar: Name, Geburtstag, Geburtsort, gegebenenfalls noch Passfoto oder Fingerabdruck, eventuell ein Genom.

Ein weiterer Aspekt der Identitätsfindung ist die Herkunft jedes Einzelnen: Wo komme ich her? Wie und wo bin ich gesellschaftlich verankert? In welchen religiösen und kulturellen Zusammenhängen bin ich aufgewachsen? Und was macht mich sonst noch aus?

Wer und wie bin ich? – „Who am I“

Zusammen mit Célestine Hennermann und Katharina Wiedenhofer wurden Choreografien entwickelt und diese zu einer Abschlusspräsentation zusammengeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Da leider nur eine begrenzte Zahl an Zuschauern bei der Premiere möglich ist, gibt es die Möglichkeit, auf folgender Internetseite Einblicke in die Arbeit und die Ergebnisse zu werfen: https://pageflow.bildung.hessen.de/heimat

Die Seite funktioniert wie ein digitales Buch. Hier kann auf einzelnen Seiten verschiedene Felder angeklickt werden und man kann wie in einem Buch weiterblättern.

Je nach Andrang auf der Seite passiert es leider oft, dass Videos nicht schnell oder gar nicht laden. Auch ist die Wahl des Browser wichtig (gut funktioniert Firefox).

Ich hoffe, Sie können einen ruhigen Zeitpunkt finden und in die Frage „Who am I“ eintauchen.

Viel Spaß!

Ronja Humbert

 

[Hum – 7/21]