Die Albert-Schweitzer-Schule trauert um die ehemalige Kollegin Sylwia Mojzysz

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Frau Mojzysz am 8. Februar 2022 verstorben. Die Schulgemeinde der Albert-Schweitzer-Schule gedenkt einer sehr engagierten Kollegen, die viele Schülergenerationen durch ihre Persönlichkeit geprägt hat.

Von 1999 bis 2012 unterrichtete Frau Mojzysz an der ASS die Fächer Musik und Englisch.

Außer ihrer gewissenhaften Tätigkeit als Klassenlehrerin ist sie der Schulgemeinde als engagierte Pädagogin in vielen Bereichen in Erinnerung geblieben: Zahlreiche Weihnachts- und Sommerkonzerte hat sie mit und für Schüler konzipiert und geleitet. Neben der Leitung der Orchester-AG und des Lehrer-Schüler-Chores hat sie den Wahlunterricht sowie zahlreiche Projektwochen mit musikalischen Akzenten bereichert.

Darüber hinaus hat sie auch einige Zeit das “Jahrbuch der ASS” mitverantwortlich herausgegeben und redaktionell betreut. Auch werden vielen ehemaligen Schülerinnen und Kollegen die spannenden Studienfahrten nach Krakau und Ratibor (Polen) im Rahmen des Comenius-Programmes im Gedächtnis geblieben sein, für die sich Frau Mojzysz besonders eingesetzt und die sie letztlich verantwortlich organisiert hatte.

[Lm – 2/2022]