Am 15. März 2022 fand an der ASS eine ganztägige Erste-Hilfe-Fortbildung für unsere neuen Schulsanitäter statt. Von ursprünglich 40 Bewerbern blieben am Ende 20 übrig und konnten am Lehrgang teilnehmen. An dieser Stelle von mir nochmal viel Dank auch an die ganzen motivierten, die dieses Mal nicht drangekommen sind – nächstes Mal seid ihr sicher dabei!

Der Lehrgang wurde von Herrn Euler vom Roten Kreuz geleitet und er behandelte zunächst Themen wie Unfallsabsicherung, Rettungskette und Selbstschutz. Wichtige Aspekte, die den künftigen SSDlern auch abseits der Schule noch wertvolle Dienste leisten werden.

Anschließend ging es weiter mit der „Stabilen Seitenlage“ und der „Herz-Lungen-Wiederbelebung“. Hier musste die Kursteilnehmer nun in die Praxis gehen und, unter strengen Hygienemaßnahmen, selbst „Hand an die Puppe“ legen (siehe Bild). Alle meisterten diese durchaus nicht einfachen Aufgaben mit Bravour!

Weitere Themen waren Verbände, Pflaster und das Ruhigstellen von Brüchen und Verstauchungen. Alles wichtige Dinge, die ein kompetenter Schulsanitäter wissen muss, um an der Albert seinen Dienst zu vollrichten. Am Ende, nach acht Stunden Theorie und Praxis, waren alle Beteiligten froh, es geschafft und bestanden zu haben. Und wir freuen uns, 20 neue und motivierte Sanitäter in unseren Reihen zu wissen.

[Pet – 3/2022]