Emma Nubert ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs

Emma Nubert ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs

Am 13. Dezember 2022 fand in der Mediathek unserer Schule der diesjährige Schulentscheid des bundesweit durchgeführten 64. Vorlesewettbewerbs für die sechsten Klassen statt. Dabei konnte Emma Nubert (Kl. 6d) die Jury mit einem Textauszug aus R. J. Palacios Roman „Wunder“ überzeugen und begeistern.

Zuvor waren jeweils zwei Klassensieger:innen aller sechsten Klassen in die Endrunde eingezogen. Die Anspannung der Teilnehmer war deutlich spürbar, als sie vor der Jury Platz nahmen.  Diese bestand aus dem Schulsieger des letzten Jahres, Ante Mikulic, den Deutschlehrer:innen der sechsten Klassen sowie Frau Peetz-Schuldenzucker, die den Wettbewerb organisiert hatte.

Jedes Kind hatte die Aufgabe, aus einem seiner Lieblingsbücher eine kurze Textpassage flüssig, sinnbetont und atmosphärisch passend vorzulesen. Zuvor stellten die Schüler:innen kurz das Buch vor und leiteten zu der gewählten Textstelle hin.

Dabei zeigten alle Vorleser:innen ein hohes Engagement und weckten das Interesse an zahlreichen neuen Geschichten. Vier Schüler:innen konnten die Jury besonders überzeugen und hatten in einer weiteren Runde die Aufgabe, einen unbekannten Text vorzulesen.

Hierbei gelang es Emma Nubert aus der Klasse 6d am besten, den anspruchsvollen Text flüssig und lebendig vorzutragen.

Als Gewinn erhielt Emma einen Büchergutschein. Sie darf sich zudem Ende Januar 2023 mit den Sieger:innen der anderen Offenbacher Schulen messen.

Wir gratulieren zu der tollen Leistung und wünschen Emma viel Erfolg für die nächste Runde!

[Pee – 12/2022]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.